2. Herren: HSG Porta Westfalica 2 – TuS Lahde/Quetzen 2 28:20

Das Spiel gegen die HSG Porta Westfalica war unsere bisher größte Frechheit diese Saison.

Eine desolate Mannschaftsleistung auf allen Positionen. Unsere Torhüter waren absolut machtlos, da unsere Gegner ein ums andere Mal frei von 6 Metern oder unbedrängte aus dem Rückraum werfen konnten.

Aber auch im Angriff lief absolut gar nichts. Portas Torhüter Ralf Kurz müssten nach diesem Spiel eigentlich mindestens 2 Wochen noch die Knochen weh getan haben, so oft wurde er von uns angeworfen.

Mehr kann und möchte man zu diesem Spiel gar nicht sagen. So etwas darf uns nie wieder passieren.

Tore für Lahde: Janik Römbke (4/1); Nils Römbke, Lennart Schmidt, Rüdiger Tebbel (jeweils 3); Marten Witte (2); Jan Aumann, Mark Hinkelmann, Eike Korte, Marius Redeker, Philipp Röbke (jeweils 1)

Euer Gernot Hassknecht

Veröffentlicht in Berichte 2. Männer