1. Männer: HSV Minden-Nord – TuS Lahde/Quetzen 33:26 (12:16)

Schmerzende Derbyniederlage beim HSV Minden-Nord

Am Ende verlieren wir leider deutlich mit 33:26 (12:16) beim HSV Minden-Nord. Einer starken ersten Halbzeit folgt eine desolate zweite Hälfte.

Die Anfangsphase der Partie gestaltete sich ausgeglichen. So stand es in der 13. Minute 6:6. Eine Zeitstrafe gegen den Gastgeber leitete unsere stärkste Phase ein und wir konnten uns auf 6:10 (19. Minute) absetzen. Eine kompakte Abwehr brachte HSV Minden-Nord immer wieder zur Verzweiflung und vorne konnten wir treffsicher einnetzen. Über 10:15 (27. Minute) stand es zur Halbzeit 12:16 für uns.

Ganz anders sollte es in der zweiten Halbzeit aussehen. Zahlreich angereiste Lahder Fans mussten mitansehen, wie wir das Spiel ohne große Gegenwehr aus der Hand gaben. HSV Minden-Nord kam hochmotiviert aus der Kabine und konnte schnell zum 16:16 (35. Minute) ausgleichen. Bis zum 21:21 (42 Minute) folgte ein enger Schlagabtausch, ehe der Gegner mit einem 6:0 Lauf auf 27:21 (51. Minute) davonziehen konnte. Eine teils übertrieben aggressive HSV Abwehr verunsicherte unseren Angriff und zwang uns immer wieder zu schnellen inkonsequenten Torabschlüssen. Zusätzlich konnten Julian Kaatze und Marvin Vieregge unsere Abwehr meist ohne große Mühe überwinden. Zeitstrafen gegen uns auf Grund von Meinungsverschiedenheiten mit den Unparteiischen führten zu einer frühen Vorentscheidung und der letztlich zu deutlichen 33:26 Auswärtsniederlage.  

Tore: Jonas 6/1, Heiko 5/2, Fuchsi 5, Marco und Sven je 3, Jan und Julius je 2

Veröffentlicht in Berichte 1. Männer