1. Männer: HSG Petershagen/Lahde – TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck 2 23:23 (10:9)

Im Ersten und bisher einzigen Heimspiel in dieser Saison, kommen wir gegen die Zweitvertretung aus Bielefeld leider nicht über eine Punkteteilung hinaus. Ein über 60 Minuten zerfahrenes Spiel hat am Schlussendlich auch keinen Sieger verdient gehabt. Spielerisch schaffen wir es momentan leider noch nicht an die Leistungen vergangener Spielzeiten anzuknüpfen. 23 Tore Zuhause sind deutlich zu wenig um in der Landesliga ein Heimspiel zu gewinnen. Mit Spenge, Bad Salzulfen und Gehlenbeck haben wir die drei schwierigsten bzw. unbeliebtesten Auswärtsspiele der Saison nun zwar hinter uns, müssen aber dennoch schnellstmöglich zu unserer Form zurück finden um nicht zum Jahreswechsel schon im Nirvana der Tabelle festzustecken.

Zum Spiel:

Wie bereits beschrieben wurde von beiden Seiten sicher nicht der attraktivste Landesliga Handball geboten. Beide Mannschaften taten sich extrem schwer zu Torerfolgen zu kommen, hierbei gilt natürlich auch unsere Abwehr zu loben. Vorne fehlte uns gegen die Defensive 6:0 vor allem die Durchschlagskraft aus dem Rückraum. Durch das Fehlen von Sven und Jan mussten wir auch ungewohnt auf den Außenpositionen agieren.

Mit einer knappen Führung ging es dann in die Pause. Wir wussten wir würden die Tore und Würfe aus dem Rückraum benötigen, müssten uns dort aber stark steigern. Bis zur 47 Minute lief auch einiges nach Plan. Mehr als einen 2 Tore Abstand konnten wir uns aber nie herausspielen. Lagen kurz vor Ende der Partie sogar zurück und müssen daher das Unentschieden nach schwacher Leistung hinnehmen.

Tore: Jonas 8, Heiko 7/1, Fabian und Marco je 3, Dominik und Eike je 1

Veröffentlicht in Berichte 1. Männer