1.Männer: TuS Gehlenbeck – HSG Petershagen/Lahde 20:23 (11:11)

Im dritten Spiel endlich der erste Pflichtsieg der HSG! In der saubersten Halle der Landesliga schlagen wir den TuS aus Gehlenbeck mit 23:20! Entscheidend vor allem die starke Leistung des harzlosen Hauke mit 8 Feldtoren.

Auswärtsspiele in Gehlenbeck sind aufgrund des Haftmittelverbotes gefürchtet. Viele Teams haben hier in der letzten Serie unerwartet Punkte gelassen oder mussten zumindest hart dafür arbeiten. In Vorbereitung auf die Partie haben wir auch im Training auf Harz verzichtet, was wirklich jedem sehr viel Spaß gemacht hat. Unverständlicherweise trainiert der TuS unter der Woche nach eigener Aussage mit Haftmittel. Sie werden wissen warum.

In der ersten Halbzeit war die Partie grundsätzlich offen, mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Justin Penner stellte uns in der Deckung immer wieder vor Probleme. Auch weil wir Rückraumschützen Dimitrij Penner im linken Rückraum offensiv attackierten. Zusammen mit einer starken Torhüterleistung konnten wir diesen Faktor fast vollständig aus dem Spiel nehmen.

In der zweiten Hälfte nahmen gelang es uns, die vorhandenen Lücken in der gegnerischen Abwehr besser auszunutzen. Durch konsequente Zweikampfführung konnten wir von 13:11 (33. Minute), über 17:14 (39.) auf 20:16  (52.) stellen.  Ein verdienter Sieg der Lachse, doch wir haben definitiv noch Luft nach oben!

Tore: Hauke 8, Heiko 6/6, Jonas und Marco je 3, Fabian, Jan und Dominik je 1

Veröffentlicht in Berichte 1. Männer